2017er-Exportzahlen knacken 10-Milliarden-Euro-Marke

Außenhandelsbericht 2017 belegt dynamische Entwicklung der Vorarlberger Wirtschaft

Die Vorarlberger Wirtschaft hat im Vorjahr erstmals Waren und Güter im Wert von über zehn Milliarden Euro exportiert, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Das geht aus dem aktuellen Außenhandelsbericht hervor, den Wirtschaftskammer Vorarlberg und Statistik-Landesstelle gemeinsam veröffentlichen. Der Aufstellung zufolge legten die Exporte um 6,8 Prozent zu, während die Importe um nur drei Prozent auf 7,4 Milliarden Euro stiegen. Der erzielte Handelsbilanzüberschuss lag bei 2,8 Milliarden Euro und damit um 18,2 Prozent höher als im Jahr davor. "Es ist der höchste ermittelte Wert seit der erstmaligen Aufzeichnung im Jahr 2010", so Wallner.

Weiterlesen

VP-Ems: Gerhard Stoppel zum neuen Stadtrat gewählt!

Bei der Stadtvertretungssitzung Hohenems vom vergangenen Dienstag ist Gerhard Stoppel einstimmig als neuer Umweltstadtrat gewählt und angelobt worden. Er folgt damit auf den bisherigen Umweltstadtrat Günter Mathis, welcher aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurücktritt.

Weiterlesen

Monika Vonier: „Ihre Sorgen möchten wir haben!“

„Wenn ich das freiheitliche Wehklagen über den Wirtschaftsstandort Vorarlberg so höre, dann fällt mir eigentlich nur der bekannte Werbespruch eines bedeutenden Versicherungsunternehmens ein: Ihre Sorgen möchten wir haben!“, zeigt sich VP-Wirtschaftssprecherin Monika Vonier über die heute getätigten Aussagen führender Repräsentanten des FPÖ-Wirtschaftsflügels verwundert. Für Vonier sind diese negative Einschätzungen definitiv kein Beitrag zum an sich positivem Wirtschaftsklima.

Weiterlesen

Hofer: Wohnbeihilfe: Das 1x1 der Ökonomie wirkt auch in Vorarlberg

In Zeiten der Hochkonjunktur müssen Sozialausgaben sinken

Die heutigen Aussagen der grünen Wohnbausprecherin Nina Tomaselli und des Sprechers der Vorarlberger Armutskonferenz, Michael Diettrich sorgen bei VP-Abgeordneten Albert Hofer für Verwunderung: „Für mich und für jeden volkswirtschaftlich interessierten Menschen ist es eigentlich logisch, dass in Zeiten der Hochkonjunktur die Ausgaben für die sozialen Sicherungssysteme sinken. Genau dies ist jetzt bei der Wohnbeihilfe der Fall. Die Anzahl der Bezieher ist von 2010 bis 2017 von 21.997 auf 19.486 gesunken. Das ist erfreulich, weil damit deutlich wird, dass mehr Menschen in Vorarlberg ohne die Unterstützung der öffentlichen Hand leben können!“

Weiterlesen

Huber & Vonier: Betriebserweiterungen müssen auch in Zukunft möglich sein

 

Die aktuelle Diskussion um Erweiterungswünsche verschiedener Unternehmen im Vorarlberger Oberland zeigt für VP-Wirtschaftssprecherin Monika Vonier einmal mehr auf, dass die Raumplanung in unserem Land flexibel bleiben muss: „Unsere Betriebe brauchen Entwicklungsmöglichkeiten, damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten und Wohlstand und Arbeitsplätze schaffen können. Das gilt vor allem an bereits bestehenden Standorten, wie dies aktuell bei den Fa. Liebherr und Hydro der Fall ist. Hier ist Flexibilität ein Gebot der Stunde, die Landesgrünzone war immer als Entwicklungszone gedacht.“ Es werde jedoch keine Herausnahme aus der Landesgrünzone auf „Vorrat“ geben: „Es braucht ganz konkrete Pläne für eine Betriebserweiterung, die im Einzelfall jeweils genau zu prüfen sind. Die Umsetzung dieser Pläne muss mit einem Zeitplan hinterlegt sein, damit hier eine entsprechende Verbindlichkeit gegeben ist. Das gilt auch für die Erweiterungsprojekte in der Gemeinde Nenzing“, so Vonier weiter.

Weiterlesen


Aktuelle News

  • 1
  • 2

FB | Landeshauptmann

FB | Volkspartei


Wir verwenden Cookies, um Dir den Besuch auf unserer Website möglichst angenehm zu gestalten. Beim Weitersurfen stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos unter Datenschutz OK