Kälbertransporte: Die Möglichkeiten des Landes sind beschränkt

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Die Abfertigung der derzeit diskutierten Tiertransporte ins Ausland (z.B. nach Spanien) erfolgte durch die Salzburger Veterinärbehörde. „Ob die Tiertransportvorschriften hierfür eingehalten wurden, ist daher keine Angelegenheit, welche das Land Vorarlberg überprüfen kann. Tiertransporte von Vorarlberg nach Salzburg unterliegen keinem veterinärbehördlichen Abfertigungsregime“, erläutert VP-Landwirtschaftssprecher Bernhard Feuerstein die derzeitige Situation.

Zudem werden die Transporte in Salzburg neu zusammengestellt und gehen dann als neuer Transport an das endgültige Ziel im Ausland. Dieser Transport ab Salzburg, so Feuerstein, ist deshalb als neuer Sammeltransport zu betrachten. „Der Vorwurf, dass der Transport in Vorarlberg beginnt, ist deshalb definitiv falsch!“ Der VP-Agrarsprecher geht auch davon aus, dass die gesetzlichen Vorschriften für den Transport von lebendigen Tieren eingehalten werden. „Ich frage mich, warum nicht schon längst Klagen eingebracht worden sind, wenn dem nicht so wäre!“


© 2019 Vorarlberger Volkspartei