Vorarlbergs personelle Kontinuität soll zur Stabilität beitragen

Landesparteiobmann Markus Wallner wird dem Landesparteivorstand am 3. Juni vorschlagen, Karlheinz Kopf, Norbert Sieber und Martina Ess als Vorarlberger Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl zu nominieren. 

 

Wie bereits 2017 sollen Finanzsprecher Karlheinz Kopf (Wahlkreis Süd), Familiensprecher Norbert Sieber (Wahlkreis Nord) und Bundesrätin Martina Ess (Landesliste) die Vorarlberger Volkspartei in die Neuwahl führen. 

 

„Karlheinz Kopf, Obmann des Finanzausschusses im Nationalrat, und Norbert Sieber, VP Familiensprecher im Nationalrat, sind zwei erfahrene Abgeordnete, die gemeinsam mit Martina Ess als Spitzenkandidaten für personelle Kontinuität sorgen und ihren Beitrag zur Stabilität im Nationalrat leisten sollen“, so Markus Wallner. „Damit deren Arbeit nachhaltig fortgesetzt wird, stehe ich auch bei der nun notwendig gewordenen Neuwahl voll und ganz hinter dem engagierten Team aus Vorarlberg, das aus einer guten Mischung von routinierten und jungen Kandidaten besteht.“


© 2019 Vorarlberger Volkspartei