fbpx

Wohnbeihilfe: Grüne Handschlagqualität ist gefragt

Wohnbeihilfe: Grüne Handschlagqualität ist gefragt

Die heutigen Wortspenden der grünen Abgeordneten Nina Tomaselli kommentiert VP-Wohnbausprecher Albert Hofer mit Unverständnis: „Wir haben vor gut einem Jahr partnerschaftlich ein Paket zum leistbaren Wohnen erarbeitet; anstatt die Wirkung dieses Pakets einmal abzuwarten, fällt den Grünen offenbar nichts Besseres ein, als das Vereinbarte durch neue Forderungen wieder in Frage zu stellen“, kritisiert Hofer die Vorgangsweise des Regierungspartners.

In der Wohnbaupolitik zählt die Handschlagqualität

Hofer wünscht sich von Seiten der grünen Wohnbausprecherin künftig mehr Handschlagqualität: „Wenn wir eine Vereinbarung ausverhandeln, dann ist es für mich selbstverständlich, dass ich den erzielten Kompromiss auch in der Öffentlichkeit mittrage. In der Wohnbaupolitik habe ich manchmal den Eindruck, dass die Vereinbarungen mit den Wohnbausprechern der Opposition nachhaltiger sind als mit dem Regierungspartner. Ich erinnere nur an das Raumplanungs- und Grundverkehrsgesetz, das wir diese Woche im Landtag beschließen werden. Dieses Paket, das auch zu mehr leistbaren Wohnen beitragen wird, ist offensichtlich so überzeugend gelungen, dass die größte Oppositionspartei im Landtag diesem Paket ohne Wenn und Aber ihren Segen gibt!“


Albert Hofer weiter: „Ich wünschte mir wirklich, dass ich mich hier täusche und der Regierungspartei mich in den kommenden Monaten vom Gegenteil überzeugt. Nur in einem gemeinsam abgestimmten Vorgehen werden wir den Herausforderungen am Wohnungsmarkt erfolgreich begegnen können, so der Wohnbausprecher der Vorarlberger Volkspartei abschließend.


Aktuelle News

  • 1
  • 2

FB | Landeshauptmann

FB | Volkspartei


Wir verwenden Cookies, um Dir den Besuch auf unserer Website möglichst angenehm zu gestalten. Beim Weitersurfen stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos unter Datenschutz OK