Lehre ist und bleibt ein Vorarlberger Qualitätsprodukt

Vorarlberg gilt bei der dualen Berufsausbildung als Vorzeigeregion. „Deshalb setzen wir weiterhin auf diesen attraktiven Ausbildungsweg“, sagte Landesrat Marco Tittler bei der heutigen (Samstag) Eröffnung der Lehrlingsmesse Montafon. 21 Unternehmen und Institutionen stellten sich den interessierten Jugendlichen und Eltern in der Region vor.

Die Messe, die von der WIGE Montafon veranstaltet wird, hat sich in den letzten Jahren zu DER Plattform entwickelt, die Montafoner Ausbildungsbetriebe und Lehrstellensuchende zusammenbringt. Ob Tourismus, Handel, Handwerk oder Dienstleistung – Betriebe aus allen Branchen präsentieren sich den Jugendlichen. Dabei wird die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten im Montafon sicht- und spürbar.

Mit Veranstaltungen wie der Lehrlingsmesse soll zudem das Ausbildungsmodell der Lehre bei Eltern und Auszubildenden populärer gemacht werden, um den Bedarf an Fachkräften in Vorarlberg für die Zukunft zu sichern. „Die Fachkräftefrage ist ganz entscheidend für den künftigen wirtschaftlichen Erfolg Vorarlbergs als Produktions- und Wirtschaftsstandort“, betonte der Landesrat: „Wer in die Lehrausbildung investiert, investiert in die Wettbewerbsfähigkeit und in die Fachkräfte von morgen.“ Das Land werde jedenfalls seine Investitionen in die duale Ausbildung (Stichwort Berufsschulen) weiter hochhalten, so Tittler. Derzeit absolvieren 7.043 Jugendliche eine duale Ausbildung (Stand 1. Oktober) in Vorarlberg.

Foto: VLK/Serra


© 2021 Vorarlberger Volkspartei