LH Wallner: „Vorbildhafte Projekte für eine zukunftsfähige Gesellschaft“

LH Wallner: „Vorbildhafte Projekte für eine zukunftsfähige Gesellschaft“

Mit dem Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) und dem vorarlberg museum lädt das Team von KlimaVOR! – Verein zur Förderung der Klimaneutralität Vorarlbergs am Mittwochabend, 18. Mai 2022, 19:00 Uhr, zum zweiten „Positiv voran!“-Veranstaltungstermin. Wie schon beim Auftakt der Reihe Ende April werden sich wieder drei Projekte und engagierte Persönlichkeiten dahinter näher vorstellen. Im Fokus der Initiativen stehen mehrere Themen, von Regionalität über nachhaltigen und sorgsamen Ressourceneinsatz bis hin zu sozialen Anliegen, wie Landeshauptmann Markus Wallner erklärt: „Es sind im Kern vorbildhafte Projekte für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Mit der Veranstaltungsreihe werden die Ideen und Engagierten vor den Vorhang geholt“.

Am Mittwoch werden sich „Gemüse ohne Kilometer“ (Bezau; Isabella Moosbrugger), „Macherei – Werkstatt für Nachhaltigkeit“ (Wolfurt; Angelika Purin) und der Verein „Consolnow – Konsumentensolidarität Jetzt“ (Lochau; Franz Kuttelwascher) im Zuge der Veranstaltungsreihe im vorarlberg museum präsentieren. Interessierte Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich nach den inhaltlichen Ausführungen an der Publikumsdiskussion zu beteiligen. Der Eintritt ist frei, für eine Teilnahme wird allerdings um eine Online-Anmeldung vorab unter www.vorarlbergmuseum.at/kalender ersucht.

Persönlichkeiten, die positiv vorangehen
Die Veranstaltungsreihe will sichtbar machen, dass sich zahlreiche Privatpersonen, Initiativen und Genossenschaften in Vorarlberg dafür einsetzen, dass weniger CO2-Emissionen freigesetzt werden, gesunde Lebensmittel auf den Tisch kommen und noch gebrauchsfähige Waren eben nicht auf dem Müll landen. Es handelt sich um Menschen, die sich angesichts der Herausforderungen wie Klimawandel, Umweltverschmutzung oder Rohstoffverschwendung selbst fragen, welchen Beitrag sie leisten können, die aktiv etwas unternehmen, um Verhaltensweisen und Gewohnheiten entsprechend zu ändern. „Es sind Persönlichkeiten, die positiv vorangehen“, so Wallner. Aus ihrem persönlichen Einsatz ziehen sie mehr Lebenszufriedenheit, erfahren Wertschätzung und knüpfen laufend neue Kontakte zu Gleichgesinnten. „Es gibt hierzulande eine Fülle von Vorzeigebeispielen, wie Engagierte sich nachhaltig und wirksam einsetzen“, so Wallner.

Veranstaltungstermine:

Mittwoch, 18. Mai 2022, 19:00 Uhr:
Isabella Moosbrugger (Gemüse ohne Kilometer)
Angelika Purin (Macherei Wolfurt)
Franz Kuttelwascher (Consolnow – Verein Konsumentensolidarität)

Mittwoch, 8. Juni 2022, 19:00 Uhr:
Martin Strele (Bodenfreiheit)
Eric Poscher-Mika (fairvelo – Transportrad für alle)
Monika Forster (KEM Vorderwald, Klima-Experiment Paris-Vorderwald)

Weitere Informationen sind unter www.vorarlbergmuseum.at abrufbar.

Foto: VLK


© 2022 Vorarlberger Volkspartei