Gratulation zu Gold bei der Feuerwehrolympiade

Gratulation zu Gold bei der Feuerwehrolympiade

Nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den internationalen Feuerwehrwettkämpfen 2022 im slowenischen Celje wurde den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Röns gestern, Sonntag, bei ihrer Rückkehr der gebührende Empfang in der Gemeinde bereitet. Als Vertreter des Landes Vorarlberg gratulierten Sicherheitslandesrat Christian Gantner und Landtagspräsident Harald Sonderegger: „Diese Goldmedaille ist der verdiente Lohn für die herausragende Leistung der Rönser Feuerwehrler, zugleich steht sie stellvertretend für das hohe Bewerbsniveau, die professionelle Arbeit und hohe Einsatzstärke der Vorarlberger Feuerwehr. Darauf dürfen wir stolz sein“, sagte Gantner.

Die Ortsfeuerwehr Röns hat letztes Jahr beim Landes-Qualifikationsbewerb im Mösle-Stadion in Götzis den ersten Rang erzielt und durfte somit Vorarlberg bei den 17. Internationalen Feuerwehrwettkämpfen in Slowenien vertreten. Dort errang die zehn Mann starke Gruppe unter 62 teilnehmenden Mannschaften im Bewerb „Traditioneller Löschangriff der freiwilligen Feuerwehren“ die Goldmedaille. Damit wurde ein bereits 13 Jahre zurückliegender Erfolg nochmals übertroffen, als die Ortsfeuerwehr Röns bei den Wettkämpfen 2009 in Tschechien die Silbermedaille erkämpfte.

Für den Rönser Bürgermeister Michael Ammann zeigt der erfolgreiche Auftritt der Ortsfeuerwehr, dass auch eine kleine Gemeinde im Stand ist, Großes zu leisten. „Das schweißt die ganze Gemeinde zusammen“, betonte er.

Foto: Land Vorarlberg


© 2022 Vorarlberger Volkspartei