Unser Land ist keine Spielwiese radikaler Tendenzen

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
In einer Besprechung im Landhaus, zu der Sicherheitslandesrat Christian Gantner die Sicherheitssprecher der im Vorarlberger Landtag vertretenen Parteien sowie Vertreter der Landespolizeidirektion und des Landesamtes für Verfassungsschutz in Vorarlberg eingeladen hatte, wurde heute, Montag, über eine Informationsveranstaltung der „Uniter“ im Juli 2019 und eine weitere avisierte Veranstaltung dieser Vereinigung im Land eingehend beraten.

Die Fachleute von Polizei und Verfassungsschutz informierten über die Vereinigung und deren Ausrichtung sowie ihre bisher gewonnenen Erkenntnisse. Die Sicherheitssprecher der Landtagsparteien kamen mit Landesrat Gantner überein, dass gegen radikale Tendenzen in Vorarlberg mit aller Konsequenz und Härte vorzugehen ist.

Seitens des Verfassungsschutzes werden jegliche Aktivitäten radikaler Natur im Land genau im Auge behalten und erforderlichenfalls rasch die notwendigen polizeilichen Maßnahmen getroffen. „Klar ist, dass unser Land keine Spielwiese von radikalen Tendenzen, egal ob von links oder rechts, ist“, stelle Sicherheitslanderat Gantner fest.

© 2020 Vorarlberger Volkspartei