BR Martina Ess kandidiert nicht mehr für den Bundesrat

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Bundesrätin Martina Ess hat heute mitgeteilt, dass sie der Länderkammer des Parlaments in den nächsten fünf Jahren nicht mehr angehören wird.

„Ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, für eine erneute Nominierung im Bundesrat nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Künftig tausche ich das Rednerpult im Parlament wieder intensiver mit meinem Moderationsmikrofon, bringe mich in meiner Selbstständigkeit weiterhin mit Projekten fürs Gemeinwohl ein und begleite innovative Prozesse und Menschen. Ein großes Dankeschön sage ich für das entgegengebrachte Vertrauen seitens der Volkspartei. Ein weiterer Dank geht an die zahlreichen Begegnungen mit meinen politischen WegbegleiterInnen, ImpulsgeberInnen und FreundInnen, aber auch kritischen MitstreiterInnen“, so Ess.

VP-Landesgeschäftsführer Dietmar Wetz nimmt die Entscheidung von Martina Ess mit Bedauern zur Kenntnis. „Die Entscheidung, welche Personen die Vorarlberger Volkspartei in den Bundesrat entsendet, trifft der Landesparteivorstand am 4. November“, so Landesgeschäftsführer Dietmar Wetz. Die Vorarlberger Volkspartei hat das Vorschlagsrecht für zwei Bundesräte.

Foto: Mauche Daniel 

© 2020 Vorarlberger Volkspartei