Evi Mair einstimmig als Bürgermeisterkandidatin nominiert

„Eine gute Zusammenarbeit mit allen in Hard ist mir besonders wichtig.“

Bürgermeisterin Evi Mair wurde heute von der Harder Volkspartei einstimmig als Kandidatin für die Bürgermeisterwahl am 15. März nominiert.

Evi Mair freut sich über diesen großen Zuspruch und sieht darin einen klaren Auftrag. „Als erstes werde ich in den nächsten Wochen als Bürgermeisterin die Marktgemeinde wieder in ruhigere Gewässer führen. Und dann bei der Bürgermeisterwahl um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger bitten.“

Evi Mair steht für einen Stil des Miteinanders, einen respektvollen Umgang untereinander und eine konstruktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe. „Ich werde wie bisher das persönliche Gespräch mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern suchen, damit wir gemeinsam nach vorne blicken können“, betont die Bürgermeisterin.

Bürgermeisterin Evi Mair wird die Zeit über Weihnachten nutzen, um ihr neues Team zu vervollständigen. „Es wird sicher keine One-Woman-Show. Wir haben viele erfahrene Mandatare, die weiter dabei sein werden. Aber selbstverständlich werde ich auch neue Kandidatinnen und Kandidaten in mein Team holen. Wir sind für alle offen, denen Hard am Herzen liegt,“ lädt Evi Mair auch parteifreie Bürgerinnen und Bürger gerne zur Mitarbeit ein.

„Ich verstehe unsere Gemeinde als große Familie, in der man auch nur im Team etwas erreichen kann“, so Mair. Die Harder Volkspartei wird deshalb auf ausdrücklichen Wunsch der Bürgermeisterin den Zusatz „Team Evi Mair“ in ihren Namen aufnehmen.

Foto: Bürgermeisterin und VP-Spitzenkandidatin Evi Mair mit der erweiterten Ortsparteileitung von Hard. Foto: (c) VP Hard

© 2020 Vorarlberger Volkspartei