Vorarlberg wird digital: Die Agenda schreitet voran

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

VP-Landtagsanfrage zum Umsetzungsstand der Digitalen Agenda eingebracht

 Im Dezember 2016 hat der Vorarlberger Landtag die Landesregierung beauftragt, eine „Digitale Agenda“ für das Land Vorarlberg auszuarbeiten. In einem intensiven Arbeitsprozess unter Federführung von Karl-Heinz Rüdisser und Marco Tittler entstand unter Einbindung wichtiger Systempartner die digitale Agenda des Landes Vorarlberg, „Zielsetzung der Agenda war und ist es, eine aktive Rolle für Vorarlberg in der mit hohem Tempo stattfindende Digitalisierung zu definieren und umzusetzen und die Chancen, die sich durch neue Technologien ergeben, engagiert zu ergreifen“, berichtet VP-Wirtschaftssprecherin Monika Vonier.

Von der nun vorliegenden Landtagsanfrage an Landesrat Marco Tittler erwartet sich Vonier eine erste Zwischenbilanz über den Umsetzungstand der zahlreichen Initiativen, die auf Grund der Digitalen Agenda in den letzten Jahren und Monaten auf den Weg gebracht wurden: „Seit dem Grundsatzbeschluss im Dezember 2016 wurden zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht. Stichworte sind KMU DIGITAL, die „Startupstube“ an der FH Vorarlberg, der Digitalen Campus Vorarlberg bis hin zur Beteiligung des Landes Vorarlberg an der CAMPUS Dornbirn II Investment GmbH.“

Aus Sicht der Landtags-Vizepräsidentin ist mit der Digitalen Agenda eine neue Innovationskultur in unserem Land verbunden, von der Vorarlbergs Wirtschaft in Zukunft enorm profitieren wird. „Wir brauchen digitale Versuchslabore, in denen neue Technologien als Chance betrachtet werden und ohne Scheu mit diesen experimentiert wird. Diese Technologien werden in Zukunft in allen Bereichen unseres Lebens zu tragen kommen. Damit ist die Digitale Agenda maßgeblich für die Zukunft unserer Region ganz im Sinne der „Marke Vorarlberg“, die ja den Chancenreichtum unseres Landes vor allem für junge Menschen in den Mittelpunkt stellt“.

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der weitere Ausbau der Breitbandinfrastruktur: „Hier sind wir im in den Regionen Rheintal und Walgau bereits auf einem sehr guten Stand. Nun geht es darum, in einem zweiten Schritt auch die Talschaften des Landes bestmöglich zu versorgen,“ erläutert Monika Vonier. In diesem Zusammenhang wünscht sich die Wirtschaftssprecherin auch eine umfassende, gut abgestimmte Netzstrategie, die diesen Ausbau koordiniert vorantreibt: „Die Digitale Agenda des Landes hat schon einiges bewegt. Bei der Umsetzung müssen wir konsequent im Tun bleiben!“ 

Foto: (c) Mauche Daniel


© 2020 Vorarlberger Volkspartei