Kinderonkologie: Eingeschlagener Weg ist vernünftig

VP-Gesundheitssprecherin Susanne Andexlinger unterstützt die von Landesrätin Martina Rüscher eingeschlagene Vorgehensweise in Sachen Kinderonkologie: „Ich bin froh, dass es gelungen ist, ein qualitätsvolles Versorgungssystem für die betroffenen Patientinnen und Patienten und deren Eltern zu etablieren. Natürlich müssen Behandlungen und die dazu nötigen Abläufe weiter optimiert und angepasst werden. Dieses stabile System jetzt wieder komplett über den Haufen zu werfen, ist nicht sinnvoll“.

Andexlinger appelliert, die Gespräche mit der ÖGK intensivieren, damit die bestehenden Abläufe für die Patientinnen und Patienten und deren Eltern vereinfacht werden und das Schnittstellenmanagement weiter verbessert wird.

Foto: mauche.at


© 2020 Vorarlberger Volkspartei