Mehr Schülerinnen und Schüler haben die Matura bestanden

Maturajahrgang 2019/20 stand unter schwierigen Voraussetzungen

Unter ganz besonderen Voraussetzungen ist die Reifeprüfung im Schuljahr 2019/20 über die Bühne gegangen. Die nun vorliegenden Zahlen belegen, dass trotz dieser Herausforderungen im Vergleich zum Vorjahr mehr Schülerinnen und Schüler die Matura bestanden haben. Waren es im vergangenen Jahr etwa 86 Prozent, die die Matura auf Anhieb geschafft haben, so sind es heuer voraussichtlich 94 Prozent an den AHS und 97 Prozent an den BHS. „Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu diesem Erfolg und wünschen für den Start ins Berufsleben oder den Beginn eines Studiums alles Gute“, so Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und Bildungsdirektorin Evelyn Marte-Stefani.

Insgesamt haben in Vorarlberg heuer rund 1.550 Schülerinnen und Schüler die Matura erfolgreich abgelegt – 650 in einer AHS, 900 in einer BHS (HAK, HTL, HLW, HLT, BAfEP). Etwa 70 Schülerinnen und Schüler haben die Prüfungen im Haupttermin leider nicht geschafft und können beim Nebentermin im Herbst die Reifeprüfung doch noch erfolgreich abschließen.

Auch in den zentral vorgegebenen Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik zeigt sich eine Verbesserung zu den Vorjahren. In fast allen Bereichen konnten mehr Schülerinnen und Schüler ein „Sehr gut“ erreichen (AHS: Deutsch 20 Prozent, Englisch 31 Prozent; BHS: Deutsch 11 Prozent, Englisch 21 Prozent, Mathematik 14 Prozent).

Eine Ausnahme bildet Mathematik an den AHS. Hier gab es weniger „Sehr gut“ (5 Prozent) und etwas mehr „Nicht genügend“ (5 Prozent) als im vergangenen Schuljahr. Aus diesem Grund werden von Vorarlberger Seite auch die von Bundeminister Heinz Faßmann angekündigten Änderungen für die AHS-Matura in Mathematik begrüßt, damit eine faire Matura sichergestellt werden kann.

Dass die Matura trotz Corona-Krise ohne Zwischenfälle abgewickelt werden konnte, ist für Schöbi-Fink und Marte-Stefani vor allem der guten Vorbereitung durch die Schulleitungen und Lehrpersonen zu verdanken: „Wir danken allen Pädagoginnen und Pädagogen, die mit der notwendigen Ruhe und Professionalität für die Durchführung der Matura gesorgt haben.“

Foto: mauche.at


© 2020 Vorarlberger Volkspartei