„JVP macht Schule“ für benachteiligte Kinder

Bereits zum dritten Mal führt die Junge Volkspartei ihre Schulstart-Aktion durch, mit der benachteiligte Kinder im Osten Europas unterstützt werden.

„Mich freut besonders, dass wir unsere Aktion heuer schon zum dritten Mal durchführen können“, sagt Raphael Wichtl, Landesobmann der JVP Vorarlberg. „Und wir hoffen natürlich auch heuer wieder auf viel Unterstützung aus der Vorarlberger Bevölkerung.“

Bei „JVP macht Schule“ werden Schultaschen, Federmäppchen (Füller, Stifte, Radiergummi, Buntstifte, Scheren, Filzstifte, Lineale ...), Zeichenblöcke, Pinsel, Malfarben, buntes Papier, Krepppapier, Hygieneartikel (Handtücher, Seifen, Papierhandtücher) und vieles mehr gesammelt und gespendet. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, hat in den kommenden Wochen noch Gelegenheit dazu: Alle Materialspenden können bis 23. August in der VP Landesgeschäftsstelle (Römerstraße 12, 6900 Bregenz) oder bei sämtlichen JVP-Mitgliedern in Vorarlberg abgegeben werden.

„Wir haben bereits jetzt wieder viele Schulmaterialien sammeln und für den Versand vorbereiten können. Dennoch hoffen wir natürlich auf weitere Spenden und Unterstützung aus der Bevölkerung, denn jede Spende hilft dabei, benachteiligten Kindern in Osteuropa den Start in die Schule zu erleichtern und so ihre Zukunftschancen zu steigern“, so Wichtl.


Foto: ©JVP Vorarlberg: JVP Landesobmann Raphael Wichtl und JVP Landesgeschäftsführer Clemens Fröwis.


© 2020 Vorarlberger Volkspartei