E-Card | Gemeinsamer Erfolg für das Kl. Walsertal!!

Einsatz von NR Norbert Sieber und des Wirtschaftsbundes Vorarlberg trug Früchte

Seit dem Beschluss die E-Card mittels eines Fotos besser vor Missbrauch zu schützen, hatten Betriebe im Kl. Walsertal und deren MitarbeiterInnen mit einem Problem zu kämpfen.

Um die E-Card und den damit verbundenen Versicherungsschutz zu bekommen, mussten die Versicherten das Foto und den Antrag persönlich in Feldkirch abgeben. Dies bedeutete für Bedienstete, die oft nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, eine mehrstündige Odyssee. Auch die spätere Möglichkeit den Antrag in Bregenz abzugeben, brachte eine nur geringe Entlastung!

Nun konnte durch das gemeinsame Bemühen von NR Norbert Sieber und des Wirtschaftsbundes Vorarlberg beim Innenministerium erreicht werden, dass zukünftig nach vorheriger Terminvereinbarung der Antrag und das Foto bei der PI Kl. Walsertal abgegeben werden können.

„Dies ist eine erhebliche Entlastung für alle Betroffenen im Kl. Walsertal!,“ betont Bgm. Andi Haid. Auch die Betriebe sind erfreut. „Diese Lösung ist eine große Erleichterung für uns UnternehmerInnen im Tal und unsere MitarbeiterInnen,“ zeigt sich Hotelier Dominik Wölger zufrieden. „Mich freut es, dass unser gemeinsames Bemühen nun von Erfolg gekrönt wurde und wir diese bürgernahe Lösung für das Kl. Walsertal erreichen konnten,“ meint NR Norbert Sieber abschließend.

Foto: (c) Fabian Immler


© 2020 Vorarlberger Volkspartei