WinterkodexV: Mit Sicherheit ein Erfolgsfaktor für die Wintersaison

Der gestrige Tourismusgipfel unter der Leitung von Landesrat Christian Gantner war für VP-Tourismussprecherin Monika Vonier der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt: „Wir können auf eine erfreulich positive Sommersaison zurückblicken. Damit die kommende Wintersaison erfolgreich sein kann, müssen wir uns jetzt intensiv vorbereiten und uns den Herausforderungen stellen. Der Gast braucht das Gefühl, dass er bei uns seinen Winterurlaub sicher und damit entspannt erleben kann.“

Beim Tourismusgipfel hat LR Gantner die wesentlichen Eckpunkte der Winterstrategie 2020/21 vorgestellt und mit Experten, Destination- und Branchenvertretern diskutiert. Nun haben alle die Möglichkeit, ihre Vorschläge einzubringen. Von Vonier gibt es für diese Vorgehensweise Lob: „Es ist wichtig, dass die Maßnahmen gemeinsam erarbeitet und dann auch umgesetzt werden.“

„Winterkodex V“ als gemeinsames Bekenntnis

Bei dem von Land und Branchenvertretern erarbeitete „Winterkodex V“ soll es sich um eine landesweit abgestimmte Strategie mit Maßnahmen handeln, die über das gesetzliche Muss hinausgehen. Damit kann sich Vorarlberg von anderen Wintersport-Destinationen unterscheiden und durch eine einheitliche Kommunikation Urlaubsgäste motivieren zu kommen. Bemerkenswert ist für Vonier auch, dass man sich bei der Planung der Maßnahmen bewusst am Weg des Urlaubsgastes orientiert. Für den Gast dadurch wird ein koordiniertes Sicherheitskonzept in seinem Urlaubsort erkenn- und spürbar, dies reicht von der Anreise über die Beherbergung, bis zu Verleih, Skischule und der Seilbahn.

Eine wichtige Dimension stellen sichere Betriebe dar. Auch hier sind Maßnahmen klar definiert. Die Schulung der Mitarbeiter ist von zentraler Bedeutung. Auch die wöchentlichen Testungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden fortgeführt. Eine Ausweitung der Testmöglichkeiten für Gäste wird von der Landtagsvizepräsidentin ausdrücklich begrüßt. Zudem wiederholt sie ihre Forderung, dass die Mitarbeitertestungen auf weitere wichtige Tourismusbereiche, wie z.B. Seilbahnen oder Skischulen ausgeweitet werden sollen.

Vonier ist überzeugt, dass der „WinterkodexV“ maßgeblich dazu beitragen kann, dass die Gäste ihren Winterurlaub in Vorarlberg buchen. „Voraussetzung ist, dass sich alle an die Regelungen halten und die gemeinsamen Maßnahmen auch umgesetzt werden“, so die Tourismussprecherin der Vorarlberger Volkspartei.

Eine wirkungsvolle und bislang in dieser Form einzigartige Maßnahme wird sicherlich die kostenlose Corona-Stornierungsmöglichkeit für Gäste sein. „Dies hilft einerseits den Betrieben massiv, andererseits wird damit den Gästen eine größtmögliche Flexibilität geboten“, so Vonier abschließend.


© 2020 Vorarlberger Volkspartei