„Kräfte bündeln für noch mehr Regionalität auf dem Teller“

Landesrat dankte allen Mitwirkenden hinter EU-kofinanziertem Projekt „Regionalmarkt Vorderland – Walgau – Bludenz – Guat‘s vo do!“

Bundesweit öffnen im Rahmen der Initiative „EUropa in meiner Region“ auch in diesem Jahr zahlreiche EU-kofinanzierte Projekte ihre Tore, um sich und ihre Aktivitäten der Bevölkerung zu präsentieren. Am Freitag (25. September) hat Landesrat Christian Gantner beim Saminapark den Regionalshop gnuss und das Projekt „Regionalmarkt Vorderland – Walgau – Bludenz – Guat‘s vo do!“ des gleichnamigen Vereins, die beide aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) unterstützt werden, besichtigt. Dabei zeigte sich der Landesrat begeistert: „Es werden alle Kräfte gebündelt, um noch mehr Regionalität auf den Teller zu bringen“.

Bereits zum bereits zweiten Mal nimmt Vorarlberg an der 2015 gestarteten Kampagne #EUinmyregion bzw. „EUropa in meiner Region“ teil. Anhand von Projekttagen werden der interessierten Öffentlichkeit mit ganz konkreten Beispielen die vielen Vorteile einer verstärkten europäischen Zusammenarbeit anschaulich gemacht. „Jede und jeder kann sich so selbst ein Bild davon machen, wie Vorarlberg von Europa profitiert“, so Gantner.

Bewährte Förderprogramme
Steht bei den EU-Förderprogrammen ELER und LEADER die Entwicklung des ländlichen Raums und die Lebensqualität in den ländlichen Regionen Vorarlbergs im Vordergrund, fördert EFRE über das Programm Investitionen für Wachstum und Beschäftigung (IWB) sowie INTERREG als grenzüberschreitendes Programm die Entwicklung von Wirtschafts-, Forschungs-, Natur- und Lebensräumen über Ländergrenzen hinweg. Ein weiteres Förderprogramm ist der Europäische Sozialfonds (ESF), mit dem soziale Projekte mitfinanziert werden. In Vorarlberg sind das Projekte im Bereich Arbeitsmarkt und Armutsbekämpfung.

Mehr Regionalität auf den Teller
Ziel des EU-kofinanzierten Projekts „Regionalmarkt Vorderland – Walgau – Bludenz – Guat‘s vo do!“ ist, regionale Produkte von landwirtschaftlichen Betrieben unkompliziert der Gastronomie, Großküchen und Nahversorgern zur Verfügung zu stellen. Das einzigartige an diesem Projekt ist, dass sich Produzierende und Konsumierende in einem eigenen Verein organisiert haben. Besonders erfolgreich erweist sich die Logistik unter den Projektbeteiligten. Das Projekt „Guat’s vo do“ zählt zu den Projekten der LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz. Der Regionalshop gnuss offeriert ein breites Angebot von regionalen Produkten in seinem Geschäft in Frastanz. Mehrere Lieferanten waren am Projekttag vor Ort und präsentierten ihre Produkte an einem eigenen Stand.

Bäuerliche Existenzen sichern
Damit der eigenständige Weg zu einer zukunftsfähigen Landwirtschaft gelingen kann, brauche es das Miteinander in Form der Regionalpartnerschaften mehr als je zuvor, betont Landesrat Gantner, „vor allem die Kooperation von Bäuerinnen und Bauern mit Verarbeitern, Vermarktern, Handel, Gastronomie, Tourismus und den Konsumentinnen und Konsumenten“. Das mache den Verein „Regionalmarkt Vorderland – Walgau – Bludenz“ zu einem Aushängeschild, an dem sich andere orientieren können. Allen Mitgliedern sprach der Landesrat für ihren „beherzten und mustergültigen Einsatz“ seinen Dank aus.

Informationen zur Initiative und zu den Vorarlberger Projekten finden sich im Internet unter www.vorarlberg.at/EU und www.europa-in-meiner-region.at.

Foto: Bernd Hofmeister


© 2020 Vorarlberger Volkspartei