Bestes Essen für unsere Kinder

Regierungsfraktionen wollen regionales und biologisches Essen an Pflichtschulen, Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen vorantreiben

Gerade auch die Corona-Pandemie führt uns vor Augen, wie wichtig eine regionale Eigenversorgung mit Lebensmitteln ist. „Der Ausbau des Anteils von regionalen Lebensmitteln in Bildungseinrichtungen stellt einen wesentlichen Beitrag zur Ernährungssouveränität dar. Schleuderangebote mit Grundnahrungsmitteln im Lebensmittelhandel sind vor diesem Hintergrund in höchstem Maße kontraproduktiv und abzulehnen,“ ist die Landtagabgeordnete und Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann überzeugt.

Das „beste Essen für unsere Kinder“ wird idealerweise aus regionalen, wenn möglich auch biologischen, qualitativ hochwertigen und saisonal verfügbaren Lebensmitteln zubereitet. „Um diesen Kriterien auch tatsächlich gerecht werden zu können, braucht es hinsichtlich Verfügbarkeit und Beschaffung eine enge Partnerschaft zwischen der heimischen Landwirtschaft und den Erhaltern von Pflichtschulen, Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen bzw. den von ihnen beauftragten Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen“, skizziert Schwarzmann die Zielsetzungen einer Landtagsinitiative, die nun von den beiden Regierungsfraktionen dem Landtag zur Beschlussfassung vorgelegt worden ist.

In enger Kooperation mit den Trägern von Pflichtschulen, Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen soll nun eine Strategie für ein leistbares und qualitativ gutes Mittagessen in möglichst vielen Bildungseinrichtungen des Landes erarbeitet werden. „Unser Ziel ist es, eine hochwertige, kindgerechte, saisonale und vitalstoffreiche Frischeküche anbieten zu können. Ziel ist die größtmögliche regionale und saisonale Beschaffung mit einer möglichst hohen regionalen Bioquote am Gesamtwareneinsatz zu kombinieren.

Wichtig ist Schwarzmann auch, dass das Bewusstsein für die besondere Qualität heimischer Lebensmittel in der Bevölkerung weiter verstärkt wird. Wir wollen – gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg – das Weiterbildungsangebot rund um das Thema: „Gesunde, regionale Ernährung und Gastkultur in Bildungseinrichtungen“ weiterzuentwickeln und die diesbezügliche Vorreiterrolle des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums weiter auszubauen“, erläutert sie einen weiteren Schwerpunkt der Initiative.

>> Selbständiger Antrag als PDF

Foto: mauche.at


© 2020 Vorarlberger Volkspartei