ÖKOPROFIT®- Zertifikate an 198 heimische Betriebe verliehen

ÖKOPROFIT®- Zertifikate an 198 heimische Betriebe verliehen

Mit heuer 198 zertifizierten Betrieben und über 25.000 Mitarbeitern ist Ökoprofit das am weitesten verbreitetste Umweltmanagement-System in Vorarlberg. „Erfreulicherweise konnten wir auch heuer wieder eine Steigerung bei der Anzahl der Ökoprofit-zertifizierten Betriebe sehen. Dies ist ein historischer Höchststand und zeigt den hohen Stellenwert des Themas.“, freut sich Wirtschaftslandesrat Marco Tittler. Die Zertifikate wurden gestern (Mittwoch) im Montforthaus in Feldkirch überreicht.

Ökoprofit setzt traditionellerweise auf Ressourcen-Effizienz, Investitionen in erneuerbare Energien und Kreislaufwirtschaft, führte der Landesrat an: „Themen, die in der aktuellen Situation noch mehr an Bedeutung gewonnen haben.“ Unabhängiger von fossilen Energieträgern zu werden, sei das Gebot der Stunde, betonte Tittler: „Es ist gut, dass wir mit unseren Programmen Energieautonomie Vorarlberg und Ökoprofit auf gutem Weg sind. Viele Betriebe setzen sich bereits seit Jahren mit diesen Themen auseinander und investieren laufend.“

Aufruf zur Teilnahme

Ökoprofit ist das am weitesten verbreitetste Umweltmanagementsystem in der Region und es bietet einen einfachen Einstieg in diese Materie. Betriebe verschiedenster Branchen und Größen sind dabei – kleine Bürobetriebe, Handwerker und Handelsbetriebe wenden das Tool ebenso an wie große Industriebetriebe. Landesrat Tittler ruft die heimischen Betriebe zur Teilnahme auf: „Das ist ein Wettbewerbsvorteil der Zukunft!“

Zahlreiche „Wiederholungstäter“

Viele Betriebe absolvieren das Programm schon seit vielen Jahren: ein Betrieb feiert sein 25-jähriges Jubiläum, drei ihr 20-jähriges und acht Betriebe ihr 10-jähriges Jubiläum. Tittler freut sich über das rege Interesse an diesem Programm: „Wir wollen unsere Betriebe weiterhin unterstützen und sind froh dies im Rahmen eines so etablierten Umweltprogramms für Betriebe im Land tun zu können“. Weitere Informationen unter www.vorarlberg.at/oekoprofit.

Foto: D. Mathis


© 2022 Vorarlberger Volkspartei